The World on tour
The World on tour

The World on tour

Wir wollen in einer Welt aufwachsen, die bunt, vielfältig und friedlich ist. Aber leider war und ist das oft nicht möglich. Die vielen Probleme und Krisen, die unser Leben zu einem großen Teil bestimmen, sind zu präsent, als dass man einfach über sie hinweg schauen könnte. Seien es der Klimawandel, Umweltkatastrophen, die Corona-Pandemie oder weltweite Kriege. Zu viele Menschen und die Umwelt leiden und nicht selten wird nichts getan.

Mit der Aktion „The World on tour“ wollen wir jetzt unseren Teil dazu beitragen, diesem Problem entgegenzuwirken. Es handelt sich bei dem Projekt um einen 1,05m großen Erdball, der hier bei uns am Gymnasium Eversten Oldenburg seinen Ursprung hat. Die Idee, die durch Frau Gellhaus, Frau Kühn, Frau Adler und die SV aufgekommen ist, wurde erstmals im Kunstunterricht der 8d mit Frau Kühn umgesetzt. Hier entstand die Nachbildung der Erdkugel, die nach den Ferien von dem 12er-Kunstkurs von Frau Adler zusammen mit Herrn Leder weiter bunt und genauer ausgearbeitet wurde.

Das Projekt an sich ist ein riesiges und weitreichendes Friedenszeichen. Auf dem Erdball, der von Schule zu Schule wandern wird, kann sich jeder mit einem bunten Fingerabdruck verewigen. So soll ein aussagekräftiges Zeichen für Frieden, Natur, Vielfalt und Gesundheit gesetzt werden.

Es geht darum zu zeigen, dass wir unsere Welt selbst gestalten können und zwar so, wie sie uns gefällt: vielfältig, tolerant, gesund und friedlich. Ohne Kriege, Umweltzerstörung, Gewalt und Diskriminierung jeglicher Art.

Die Reise hat am 25. April 2022 bei uns am GEO begonnen. Danach wird die Kugel jeweils für drei Tage an den unterschiedlichen Schulen bleiben, die gerne an dem Projekt teilnehmen möchten, um immer bunter und voller zu werden. So hat jeder die Möglichkeit, selber seinen Teil zu der Aktion beizutragen.

Letztendlich wird die Weltkugel zu ihrem Ausstellungsplatz im Kakteenhaus des Schlossparks gelangen, wo man das Ergebnis dann bewundern können wird. Zusätzlich wird über das Projekt durch den extra angelegten Reiseblog, die Homepage und die Schülerzeitung des Gymnasium Eversten und sogar durch einen Artikel in der NWZ berichtet.

Die Reise hat am Montag und Dienstag hier am GEO begonnen und viele von euch konnten ihren bunten Fingerabdruck auf der Erde hinterlassen. Am Mittwoch, den 27.04., wurde die Kugel bereits an die OBS Eversten übergeben, um noch bunter zu werden und um weiter zu wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.