Der Zukunftstag

Am 28.4.22 ist in ganz Niedersachsen der Zukunftstag. Früher hieß es noch ,,Girl’s Day“, aber mittlerweile heißt es ,,Girl’s Day“ und ,,Boy’s Day“ oder eben ,,Zukunftstag“. Wir erklären euch kurz, was der Zukunftstag ist, für die, die es nicht wissen. Am Zukunftstag ist vorgesehen, in Berufe ,,herein zu schnuppern“, die meistens das andere Geschlecht ausführt. Man kann aber auch in Berufe , herein schnuppern“, die meistens von dem Geschlecht ausgeführt werden, das man hat. Es soll so sein, dass z.B. Mädchen öfter auch z.B. Handwerkerin oder Jungs öfter z.B. Lehrer, Frisör, usw. werden.

Letztes Jahr war der Zukunftstag digital, aber dieses Jahr soll er in Präsenz sein.

Vereinzelt kommt es vor, dass bei manchen Berufen nur Jungs bzw. nur Mädchen angenommen werden. Z.B. bei klassischen Frauenberufen werden am Zukunftstag (manchmal) keine Frauen angenommen (ebenso bei Jungs). Dies ist sehr schade.

Schreibt gerne in die Kommentare, wie ihr den Zukunftstag findet und wo ihr hingeht (wenn ihr irgendwo hingeht).

Ein Kommentar

  1. Louise Galinowski (Jg. 7)

    Ich finde den Zukunfsttag grundsätzlich eine tolle Idee, weil er eine gute Hilfe bei der Suche nach einem Beruf ist. Aber es ist, vor allem wegen Corona, schwierig einen Anbieter in der Nähe zu finden. Ich hatte das Glück, relativ am Anfang des Jahres was zu finden, und als meine Freundin auch mitwollte war es ausgebucht. Insgesamt ein Schöner Artikel, nur leider etwas kurz… naja auf jeden fall weiter so 😄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.